« It is time to say goodbye! »

Manuel Münch, Beauftragter Jugend der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn, hat seine Stelle nach über 20 Jahren Arbeitstätigkeit bei den gesamtkirchlichen Diensten auf Ende Juli 2021 gekündigt. Er wird im Zuge seiner laufenden Ausbildung ab August 2021 eine Stelle als Schulischer Heilpädagoge in Büren an der Aare antreten.

« Ich habe sehr gerne für die gesamtkirchlichen Dienste der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn gearbeitet und danke hiermit für das entgegengebrachte Vertrauen und die jahrelange Zusammenarbeit. – Aufgewachsen und sozialisiert in einem Pfarrhaus, habe ich zuerst einen pädagogischen Beruf erlernt und auch einige Jahre als Lehrer gearbeitet. Danach stieg ich 1996 beim Jugendverband «junge kirche – zwinglibund, kreis bern» in die kirchliche Jugendarbeit ein. Als die personellen und finanziellen Ressourcen des Jugendverbandes mit der Fachstelle Jugend von Refbejuso fusioniert wurden, begann ich ab 2000 für die Berner Kantonalkirche zu arbeiten.

Mich für den Themenkreis Jugend, Jugendarbeit und Kirche & Jugend einzusetzen, hat mir immer viel Freude bereitet. Vor gut zwei Jahren habe ich aber den Entschluss gefasst, dass Thema Jugend mit dem Erreichen meines 50. Altersjahr abzugeben. Nun steht mein Abschied an: Ab dem 1. August 2021 werde ich in den Schuldienst zurückkehren und als Heilpädagoge an der Schule Büren an der Aare arbeiten und nebenher mein Studium an der Pädagogischen Hochschule Bern weiterführen.

Ich durfte über die Jahre sehr viele Menschen innerhalb der Kirche kennenlernen und möchte mich hier für den Austausch, die Gespräche, das Zusammensein und die Zusammenarbeit von Herzen bedanken. Ich werde immer mit Freude auf meine Zeit als Angestellter der Refbejuso zurückblicken und wünsche allen kirchliche Tätigen alles Liebe und Gute. Mit der Kirche bleibe ich nun als Privatperson verbunden.

Herzlichst, Manuel Münch »