Jugendkonferenzen zu «Vision Kirche 21»

An den sechs Jugendkonferenzen zu «Vision Kirche 21» wurde intensiv, ernsthaft und lustvoll diskutiert. Die 93 teilnehmenden jungen Erwachsenen im Alter zwischen 15 und 30 Jahren verfassten wertvolle, kritische und prägnante Fragen. Dabei brachten sie ihre Erfahrungen mit Kirche und ihr besonderes Sensorium für Mängel in Kirche und Gesellschaft ein. Oftmals waren sich die Teilnehmenden nicht einig und stritten im guten Sinn miteinander und formulierten im angeleiteten Prozess entsprechend unterschiedliche Fragen. Die Fragestellungen der jungen Erwachsenen werden jetzt eingereicht und von einem Team von Expertinnen und Experten gebündelt. Die jungen Erwachsenen sind aber im Visionsprozess der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn weiter dabei: 42 von ihnen haben sich wählen lassen, um an der Gesprächssynode PLUS vom 17. August 2016 beim Schritt «Antworten finden» mitzuarbeiten.

Auswahl an Fragen, von jungen Erwachsenen formuliert, die eine wiedergewonnene Vision von Kirche zu beantworten hat:

  • Wie können junge Erwachsene mitwirken, gestalten und Verantwortung übernehmen?
  • Ist die Kirche online zu wenig präsent?
  • Was wollen die Kirchen mit den Gottesdiensten erreichen?
  • Pourquoi les jeunes ne sont-ils pas intégrés aux divers conseils de paroisse?
  • Wie muss Kirche sein, damit sich junge Menschen in der Kirche längerfristig zu Hause fühlen?

Weitere Beispiele aus über 150 Fragen (PDF)