Kirche UND junge Erwachsene

Kirche hat jungen Erwachsenen vieles zu bieten. Es braucht dazu jedoch eine Kirchgemeinde und Mitarbeitende, die sich auf das Abenteuer «junge Menschen» einlassen.

Der Jugendarbeiter Stefan Grunder, Kirchberg, fragte die zahlreichen jungen Erwachsenen in seiner Kirchgemeinde via WhatsApp an, weshalb sie sich in der kirchlichen Jugendarbeit, in der Jungschar, den Roundabout-Tanzgruppen, dem Jugendchor oder in der Theatergruppe mitmachen und sich als Leitende engagieren. Einige Antworten, die er umgehend bekam: «Es gibt 1‘000 Gründe – es ist mega toll mit Kindern unterwegs zu sein – es ist schön, mit anderen jungen Menschen das Leben zu teilen – möchte etwas, von dem,  was ich mit Kirche erlebt habe, nun an Jüngere zurückgeben – weil’s Spass macht – weil auch meine Persönlichkeit wachsen kann – es fühlt sich an wie eine grosse Familie – den begeisterungsfähigen Kindern wegen – weil’s hier von fröhlichen und aufgestellten Menschen nur so wimmelt – möchte mein Hobby mit meinem zukünftigen Beruf verbinden – dem Zusammenhalt wegen; auch bei schwierigen Lebensphasen.»

Mit step können junge Erwachsene gezielt auf ihre Aufgaben als Leitende vorbereitet werden. Nachwuchsförderung darf auch in der Kirche ein wichtiges Thema auf der Agenda der Kirchgemeinde sein.