Projekt «Mut-Macher*in»

Kartenset zur Weihnachtszeit für Jugendliche und junge Erwachsene

Ausgehend von der klassischen Weihnachtsgeschichte werden junge Menschen mit neun Postkarten angeregt, zwischen Weihnachten und Neujahr über «Neuanfang» und «Anders» nachzudenken. 

Die Geburt Jesu stellte vor über 2000 Jahren für viele Menschen einen Neuanfang dar, der sich jedes Jahr an Weihnachten im Heute ereignet. Dieses Jahr erhält der Aspekt des Neuanfangs eine ganz spezielle Bedeutung: Viele Menschen sehnen sich nach dem herausfordernden Jahr 2020 auf ein 2.0; einen Neuanfang oder einfach ein anderes Jahr.

Die Karten sollen als «Mut-Macher» junge Menschen in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr anregen, sich auf Neues einzulassen, etwas «Anderes zu tun», Liegengebliebenes in Angriff zu nehmen, aus Altem Neues machen. Die Karten sollen junge Menschen motivieren, für sich oder für andere «etwas zu tun». So werden junge Menschen selbst zu Mut-Macher*innen.

Das Projekt «Mut-Macher*in» basiert auf der ökumenischen Zusammenarbeit verschiedener Fachstellen und Verbände der kirchlichen Jugendarbeit.

Karten-Sets bestellen und an junge Menschen verteilen: https://pastatalk.ch/#kartensets