Ein Meer aus Lichtern leuchtet online

Am Heiligen Abend leuchtet wieder ein Lichtermeer – in diesem speziellen Jahr wird aber online gefeiert. Wer möchte, kann ab dem 13. Dezember auf der Website www.offene-kirche.ch/lichtermeer Fotos von Kerzen hochladen. 

Das traditionelle Lichtermeer mit über 10'000 Kerzen auf dem Berner Bahnhofplatz geht in diesem Jahr online: Auf der Website www.offene-kirche.ch/lichtermeer sind alle Menschen unabhängig von Herkunft, Religion oder Weltansicht eingeladen, ihre Fotos von Kerzen hochzuladen. 

So soll digital aus Tausenden von Kerzenfotos und persönlichen «kleinen Lichtermeeren» ein digitaler «Stern von Bethlehem» entstehen.  Eine breite Trägerschaft und viele Partnerorganisationen werden die Webseite verlinken – und aus der «urbanen Waldweihnacht» des Lichtermeers auf dem Bahnhofplatz Bern wird eine weltweite digitale Weihnachts-Community.

Friedenslicht aus Bethlehem

Das Friedenslicht aus Bethlehem wird seit 1986 jedes Jahr im Dezember aus der Geburtskirche Jesu’ in Bethlehem geholt und in die ganze Welt verteilt. Auch in Bern wird das Friedenslicht in diesem Jahr ab dem 13. Dezember wieder brennen, so zum Beispiel in der Dreifaltigkeitskirche, in der Heiliggeistkirche und draussen bei der Krippe auf dem Bahnhofplatz. Besuchende können daran ihre eigene Kerze oder Laterne anzünden und so das Friedenslicht aus Bethlehem nach Hause holen.